Unsere Schule...

...trägt ihren Namen, weil sie mit der Sonnenblume in der Natur verglichen werden will, die Heiterkeit und Optimismus vermittelt, sowie auch als Produzent von Öl und anderen Erzeugnissen nützlich ist. So will auch die gleichnamige Schule sein: Die Grundschulzeit soll als angenehm empfunden werden, vor allem jedoch ermöglichen, nutzbare Kompetenzen und anwendbares Wissen zu erlangen.

Wir begrüßen Sie zu unserem digitalen Tag der offenen Tür. Leider kann pandemiebedingt in diesem Jahr kein üblicher Tag der offenen Tür bzw. kein offener Nachmittag angeboten werden. Daher möchten wir Ihnen auf diesem Weg einen Einblick in unseren Schulalltag ermöglichen.

Einführung

Zu Beginn unserer kleinen Onlinetour durch unsere Schule möchten wir Ihnen einige Grundlegende Dinge unseres Schulalltags näherbringen.

Ganztag

Jede Schülerin und jeder Schüler verweilt täglich acht Stunden in der Schule. Am Freitag kann auf Wunsch der Eltern die Schule bereits nach dem Mittagessen verlassen werden. Die Betreuung zwischen 8:00 und 16:00 Uhr ist kostenfrei; darüber hinaus ist eine Betreuung ab 6:00 Uhr und/oder bis 18:00Uhr und/oder in den Ferien möglich.

Individuelle Aufgaben

Jede Schülerin und jeder Schüler erhält im Unterricht meist differenzierte Aufgaben und auch individuelle Aufträge für die Zeit außerhalb des Unterrichts. Diese sollen weitestgehend in den dafür vorgesehenen Arbeitszeiten erledigt werden, die im rhythmisierten Tagesablauf integriert sind. Unter Umständen müssen einige auch zu Hause bearbeitet werden und bedürfen der Unterstützung der Eltern.

Freizeitgestaltung

Im rhythmisierten Tagesablauf sind viele Zeiten vorgesehen, in denen kein Unterricht stattfindet und die Mädchen und Jungen sich in Betreuung der Erzieher(innen) verschiedenen Tätigkeiten widmen können. Dazu werden vielfältige Angebote gemacht. Ebenso sollen die Kinder Zeit finden zum selbstbestimmten gemeinsamen Spielen und zurückgezogenen Lesen.

Mittagessen

Jede Schülerin und jeder Schüler nimmt am Mittagessen teil, bei dem von einem Caterer ein Wahlessen gereicht wird. Dank eines Wasserspenders in der Mensa ist immer für sauberes Trinkwasser gesorgt. Für das Mitgeben eines Frühstücks und eines Imbiss zum Vesper tragen die Eltern Verantwortung.

Individuelle Lernorte

Die Schülerinnen und Schüler suchen in Begleitung der Lehrkräfte und Erzieher(innen) oftmals andere Lernorte auf, wozu sie entsprechende Tickets benötigen, die mittlerweile für alle Schüler kostenlos bei der BVG beantragt werden können.

Individuelle Aufbewahrungsmöglichkeiten

Die Eltern mieten für ihr Kind ein Schließfach, in dem Arbeitsmaterialien und individuelle Gegenstände verwahrt werden.

Information

Das Gelingen der umfassenden Vorhaben der gebundenen Ganztagsschule hängt auch davon ab, dass diese von den Eltern mitgetragen und unterstützt werden. Dazu werden zahlreiche Informationen in schriftlichen Mitteilungen, Informationsveranstaltungen und auf der Schulhomepage gegeben, die durch die Eltern zur Kenntnis genommen werden sollten.

Freude am Lernen

Wichtiger noch als alle organisatorischen Bedingungen und materiellen Unterstützung ist, dass die Menschen im unmittelbaren Umfeld der Kinder das Lernen begleiten und unterstützen sowie die Freude am Entdecken der Welt fördern.

 

 

 

Und los gehts....es wartet ein Tag voll mit aufregenden Eindrücken auf uns...

Herzlich wilkommen auf unserem Schulhof. Von diesem kann man einen wundervollen Blick auf die Rückseite unserer Schule werfen. Hier stehen die Kinder morgens gespannt und warten auf die Öffnung der Schule um 7:45 Uhr. Zwischen 7:50 Uhr und 8:00 Uhr bereiten sich die Kinder auf die erste Unterrichtsstunde vor.

 

 

So viele Räume und Etagen, gut das wir zur Orientierung alle eingefärbt haben....

Jede Etage hat in der Sonnenblumen-Grundschule ein eigenes Farbthema. Unsere Etagen sind rot, gelb, grün und blau. Das ist gerade für unsere Schulanfänger eine wunderbare Orientierungshilfe im Haus und vereinfacht die anfängliche Suche nach dem eigenen Klassenraum. Die Türen der Klassenräume werden häufig zusätzlich durch unsere Pädagogen unter Mitwirkung der Schüler individuell gestaltet.

 

 

Nun aber schnell vorbereiten, denn gleich geht der Unterricht los.

Jeder Klassenraum hat seinen eigenen Charakter und ist so individuell wie unsere Kinder es auch sind. Und das ist auch gut so. Im Winter können Schneemänner die Fenster verzieren, im Frühling sind es häufig die Frühblüher die unsere Fensterfronten verschönern und dazu beitragen, dass wir eine entspannte und angenehme Lernatmosphäre für alle schaffen. Nun müssen wir aber leise sein, denn der Unterricht beginnt. Zum Glück haben wir uns schon vorbereitet und die Federtasche bereitgelegt.

Hofpause? Dann ab auf einen unserer zahlreichen Spielplätze...

Unser großzügiges Außengelände ist schon etwas besonderes. Auf insgesamt 4 Spielplätzen mit jeweils 4 Sandkästen können die Kinder in ihrer Freizeit klettern, toben und spielen. Einer dieser Spielplätze ist gleichzeitig ein Wasserspielplatz und wird im Sommer häufig aktiviert, um bei heißen Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren zu können. In der Mitte unseres Schulhofes befindet sich außerdem ein Sportplatz auf dem die Kinder verschiedenen Ballsportarten nachgehen können.

So langsam knurrt uns allen der Magen...

Zeit für einen kleinen Blick in unsere Schulmensa. Hier können die Kinder und Pädagogen gemeinsam ihr Mittagessen zu sich nehmen. Zu drei verschiedenen Mittagsbandzeiten können hier entweder Klasse 1&2, 3&4 oder 5&6 in einer angenehmen Atmosphäre speisen. Ein Gremium aus Eltern und Schülern stimmt jährlich über den Essensanbieter ab.

Früh- und Späthortbetreuung in unserem Freizeithaus

Das Freizeithaus der Sonnenblumen-Grundschule hat verschiedene Funktionen. Zum einen werden hier alle Kinder betreut, die unseren Frühhort bzw. unseren Späthort in Anspruch nehmen. Die Betreuung im Frühhort findet im Zeitraum von 6:00 Uhr - 7:45 Uhr statt. Die Betreuung im Späthort findet im Zeitraum von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr statt. Alle Kinder die nach 16:00 Uhr nicht abgeholt wurden, werden von unseren Pädagogen in den Späthort gebracht. Die andere Funktion des Freizeithauses ist die Hortnutzung der Klassenstufen 3&4. Am Nachmittag und in der Regel bis 16:00 Uhr verbingen die Kinder hier ihre Freizeit.

 

 

Bewegungsraum im Früh- & Späthort

Der Bewegungsraum ist bei den Kindern sehr beliebt und lädt zum überdachten Turnen in der Freizeit ein.

Bauraum im Früh- & Späthort

Im Bauraum können die Kinder ihrer Kreativität freien lauf lassen und Stein auf Stein platzieren. Wichtig für alle Kinder ist das Tragen von Stoppersocken im gesamten Freizeithaus, wenn sie den Früh- und/oder Späthort besuchen sollten.

Bastelraum im Früh- & Späthort

Der Bastelraum ist ausgestattet mit verschiedenen Materialien und Möglichkeiten etwas selbst herzustellen. Das kann ein geflochtenes Armband sein oder zauberhafte und kunterbunte Kunstwerke.

Haben Sie einen kleinen Bücherwurm zu Hause? Den kriegen wir auch satt!

Unsere Schulbibliothek hat täglich von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr geöffnet und wird durch Frau Fiedler betreut. Außerdem besucht uns jeden 2. Donnerstag der Bücherbus der Fahrbibliothek Berlin. In unserer Bibliothek können sich die Kinder allerhand Bücher aus verschiedenen Bereichen ausleihen und sie auch dort wieder abgeben. Tauschen Sie sich ruhig über die geliehen Bücher mit dem eigenen Kind aus. Oftmals entdeckt man so Interessen über die es sich zu sprechen lohnt.

 

 

Im Schulgarten warten Spaten und erholsame Nachmittage auf euch.

Leider hat nicht jeder die Möglichkeit seinen Nachmittag in einem Garten zu verbringen. Hier in unserer Schule bieten sich regelmäßig Gelegenheiten zum Entwickeln eines grünen Daumens. In verschiedenen Projekten, die sich aus dem Unterricht ableiten können, wird den Kindern unter anderem der nachhaltige Umgang mit der Umwelt nähergebracht. Aber auch entspannte Nachmittage beim gemeinsamen Fischen im Schulteich können sich ergeben. Die Angeln und Fische basteln wir übrigens gemeinsam mit den Kindern und dabei enstehen kunterbunte Fischvariationen die Ihresgleichen suchen.

Wo findet eigentlich unsere integrative und sonderpädagogische Förderung statt? Hier!

Unsere Lernwerkstatt ist ein zusätzlicher Lernort und wird durch unser Integrationsteam betreut.  Die Lernwerkstatt wird häufig genutzt, wenn es darum geht, die Klassen für einzelne Unterrichtsstunden zu entzerren, sonderpädagoische Fallberatungen zu führen, temporäre Lerngruppen zu bilden und Schulhilfekonferenzen abzuhalten. Wie Sie sehen ist dieser Raum für uns sehr wichtig, da er multifunktionell genutzt wird und somit eine größere Bandbreite an pädagoischer Arbeit ermöglicht.